KUNSTTHERAPIE

GESTALTUNGS- UND MALTHERAPIE

Der kreative Ausdruck ist ein Urbedürfnis des Menschen. Im schöpferischen Tun erleben wir uns als aktive Gestalter unseres  Lebens. Wir erfahren, dass Veränderung möglich ist, jenseits von Wissen und Sprache. Über die Gestaltung machen wir Unsichtbares sichtbar und lassen Unbewusstes bewusst werden. Wir erfahren, dass die Antworten auf unsere Lebensfragen in unserem Inneren schlummern. Wir formen Gedanken und Gefühle und verleihen Unsagbarem einen Klang. Lebensgeschichten finden ihren Ausdruck und werden gestaltend verarbeitet. Ein kreativer, achtsamer Raum des Erlebens, Erkennens und des gemeinsamen Erforschens findet statt.

 

In der Kunsttherapie entdecken und stärken wir Ressourcen, wir stabilisieren Krankheits- und Krisenzeiten und klären in Momenten der Orientierungslosigkeit. Wir gestalten, verändern und überwinden Hindernisse am Werk und integrieren die positiven Erfahrungen ins Leben.

 

NUTZEN DURCH DIE PROZESSORIENTIERTE ARBEIT AM WERK:

  • In Stress-Momenten selber wieder in die eigene Mitte finden (Selbstregulation)
  • Eigene Stärken kennen und selbstbewusster auftreten (Selbstwirksamkeit)
  • Eigene Bedürfnisse und Grenzen deutlich spüren (Wahrnehmungsfähigkeit)
  • Positiver, verspielter und lustvoller Umgang mit Alltagssituationen (Kreativität)
  • Sich Hintergründen und Dynamiken von Problemen bewusst werden (Reflexion und Erkenntnis)
  • Das Leben (wieder) aktiv gestaltend an die eigene Hand nehmen (Handlungsfähigkeit)

Wir wenden dazu künstlerische Mittel jeglicher Art an, wie Malerei, Zeichnung, Collage, Terracotta, Naturobjekte, Figuren, Fotografie, Klang, Bewegung, Tanz, Installation, Imagination, szenisches Spiel und weitere. Meine Ausrichtung ist ressourcenorientiert, beziehungsorientiert und erlebenszentriert. Eine wertschätzende, vertrauensvolle Beziehung zwischen KlientIn und TherapeutIn unterstützt die Selbstheilungskräfte und ist für mich die Basis von Therapie. Vorkenntnisse in Kunst oder Gestaltung, oder besonderes künsterisches Talent sind in der Kunsttherapie nicht notwendig!

Ich arbeite mit KINDERN, JUGENDLICHEN und ERWACHSENEN. Dabei begleite ich jeden Menschen individuell und ganzheitlich und gehe sorgfältig auf seine persönliche Thematik ein.